Archiv für die Kategorie: ‘Glaube’

Der Name

Gepostet von Joe Wittrock um 20:56
Arno Krumm , Straßenmusiker
Folkfish.de

Timotheus und Epaphroditus

Gepostet von Joe Wittrock um 15:24

An den vergangenen Sonntagen haben wir uns in der Gemeinde in einer Predigtreihe mit dem Philipperbrief beschäftigt. Angekündigt war, dass ich den 3. Teil übernehme, Phil. 2,19 -3,11, unter dem Thema: „Was einst Gewinn war, ist jetzt Verlust.“  In der Vorbereitung habe ich aber gemerkt, dass diese 33 Verse für eine Predigt einfach zu viel sind und mich deshalb in Absprache mit meinen Brüdern auf den Rest von Kapitel 2 beschränkt:

Predigt Joe – 16.02.2020 – Gemeinde am Mühlenweg Loga

Zu dieser Predigt gibt es ein überarbeitetes Manuskript. Auf Nachfrage schicke ich es Interessierten gerne als E-Mail-Anhang zu.            

Jesaja 45,18

Gepostet von Joe Wittrock um 19:52
OKAPI-ART.DE

König mit Knacks

Gepostet von Joe Wittrock um 16:52
Joe Gemeinde am Mühlenweg Leer-Loga am 29.12.2019

Deine Augen verraten es mir

Gepostet von Joe Wittrock um 11:08

Philippus und der äthiopische Minister

Gepostet von Joe Wittrock um 13:42
Joe Gemeinde am Mühlenweg, Leer-Loga, 28.07.2019

Suchen – versuchen – süchtig- „…und was dann?“

Gepostet von Joe Wittrock um 09:14

mit Joe Wittrock , FCG Zeven, Herrenbrümmer Str. 4, 17.08.2019

Unterwegs auf der Titanic

Gepostet von Joe Wittrock um 06:05

Kapitalisten und Kamele

Gepostet von Joe Wittrock um 08:17

Wenn Christus kommt…

Gepostet von Joe Wittrock um 18:17

Es wird ein Tag sein, wie er immer war ….

Die Sonne steht am Himmel hell und klar;

die Winde raunen und die Quellen springen,

in bunten Gärten frohe Vögel singen.

Die Kinder spielen ihre lieben Spiele …

Und stille Dome, lautes Weltgewühle,

Maschinendonnern, heißer Hände hämmern,

einsamer Wälder träumendes Verdämmern.

Gebete, Flüche, Liebe, Lust und Tränen;

und stumpfe Sattheit und verzücktes Sehnen …

Und plötzlich wuchtet in die laute Zeit

der Tubaton aus Gottes Ewigkeit.

Und leuchtend steht am dunklen Horizont

Christus, der Herr, von Flammen übersonnt …


Fritz Woike in „Über den Stürmen“, Wuppertal-Barmen 1949