Archiv für die Kategorie: ‘Glaube’

Unterwegs auf der Titanic

Gepostet von Joe Wittrock um 06:05

Kapitalisten und Kamele

Gepostet von Joe Wittrock um 08:17

Wenn Christus kommt…

Gepostet von Joe Wittrock um 18:17

Es wird ein Tag sein, wie er immer war ….

Die Sonne steht am Himmel hell und klar;

die Winde raunen und die Quellen springen,

in bunten Gärten frohe Vögel singen.

Die Kinder spielen ihre lieben Spiele …

Und stille Dome, lautes Weltgewühle,

Maschinendonnern, heißer Hände hämmern,

einsamer Wälder träumendes Verdämmern.

Gebete, Flüche, Liebe, Lust und Tränen;

und stumpfe Sattheit und verzücktes Sehnen …

Und plötzlich wuchtet in die laute Zeit

der Tubaton aus Gottes Ewigkeit.

Und leuchtend steht am dunklen Horizont

Christus, der Herr, von Flammen übersonnt …


Fritz Woike in „Über den Stürmen“, Wuppertal-Barmen 1949

Wie die Jungfrau zum Kinde kam

Gepostet von Joe Wittrock um 13:50

Der große Künstler

Gepostet von Joe Wittrock um 13:42

Mit freundlicher Genehmigung von City Bibles

Neu: Hans-Peter Grabe – Das königliche Gesetz Liebe

Gepostet von Joe Wittrock um 13:39

 

 
 
Ich kenne Hans-Peter seit Ende der 70er Jahre und habe viele Hunderte seiner Predigten mit großem inneren Gewinn gehört.
 
Jetzt hat er wieder  einmal ein Buch veröffentlicht, das ich uneingeschränkt empfehlen möchte. Es geht darin um unsere Liebe zu GOTT und dem Nächsten, aber vor allem auch um GOTTES unfassbare Liebe zu uns.
 
Das Büchlein ist kostenlos zu bekommen beim Missionswerk Christus für Dich   www.cfdleer.de .
 
Du kannst es aber auch über mich beziehen. Gerne schicke ich dir gratis und unverbindlich dieses kleine Buch zu, wenn du mir deine Postanschrift mitteilst.     
 
Möge jeder Leser durch dieses Büchlein gesegnet sein!

You better run …

Gepostet von Joe Wittrock um 13:58

 

Predigt Joe, 08.07.2018. Mühlenweg, Loga. Habe aber mit dem Thema der „Flüchte-“  oder „Freistädte“ aus Josua 20 noch längst nicht abgeschlossen. Wer kann mir zur Bedeutung der hebräischen Ortsnamen „Kedesch in Galiläa auf dem Gebirge Naftali“, „Sichem auf dem Gebirge Ephraim“, „Kirjat-Arba, das ist Hebron, auf dem Gebirge Juda“, „Bezer in der Wüste, in der Ebene, aus dem Stamm Ruben“, „Ramot in Gilead, aus dem Stamm Gad“, und  „Golan in Baschan, aus dem Stamm Manasse“ profunde Auskunft geben? Des Weiteren beschäftigt mich die Frage, auf welche Art und Weise eine heutige Kirche oder Gemeinde wie eine Freistadt sein könnte.

Zum Auftakt der Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Gepostet von Joe Wittrock um 07:17

Der Menschenfischer

Gepostet von Joe Wittrock um 20:06

Die Stadt, in der ich aufgewachsen bin und seit vielen Jahren wieder lebe, ist bekannt durch den Schiffbau und die langen, das Stadtbild prägenden Kanäle. Fischer kann man hier nicht finden. Die gibt es hier nämlich nicht. Dafür aber viele Freizeitangler.

Fast immer kann man irgendwo Leute beobachten, die mit einem Wurm oder sonst etwas am Haken ihrer Angel am Kanal hocken und mit mehr oder weniger Geduld auf einen Fisch lauern. Und ich frage mich, in wieweit nicht auch schon mein Christsein von dieser Freizeitanglermentalität geprägt ist, hier und da – so quasi auch als Hobby und nicht existentiell – Menschen für JESUS zu ködern, und wenn wirklich einmal einer anbeißt, bin ich mächtig stolz.

Das kann‘ s doch nicht sein, denke ich… „Folget mir nach, und ich werd euch zu Menschenfischern machen!“ hat der HERR JESUS Seinen Jüngern verheißen. Irgendwie stelle ich mir da etwas anderes drunter vor, als in das trübe Wasser des Hauptkanals zu starren.

 

Weiterlesen »

In Zeiten der Lüge und der Fake news

Gepostet von Joe Wittrock um 10:50

aktueller denn je:

„Ich will leben“, Markus Egger

 

 

 

 

 

 auf seiner 1978/79 unter Mithilfe der Musiker von  Eden   entstandenen  Solo-LP „Lebenstanz“.

 

 

 

Und Dank an Markus, dem langjährigen Leiter der  Inter Mission, für die freundliche Erlaubnis!