Adam wo bist du?

Gepostet von Joe Wittrock um 13:58

Arno Krumm auf der CD “Wo ist das Kreuz geblieben?”. Mehr von Arno auf  folkfish.de

3 Kommentare

  1. Matze sagt:

    Jesus Christus und dein Weg zurück zu dir

    Wenn wir durch Gebet (Bitte und Hingabe) uns dem Sohn Gottes Jesus Christus nahen, erfahren wir die Neugeburt im Geiste (Wiedergeburt).

    Dann pflegen wir diese Liebesbeziehung mit Jesus Christus.
    Er schützt uns und hilft uns ganz praktisch in unserem Leben.

    Der Sohn Gottes führt uns zu Selbsterkenntnis.
    So bekommen wir einen neuen Bezug zu uns selbst und zum Mitmenschen.

    Wir lernen, unser Ego dem Willen Gottes unterzuordnen.
    Und blicken quasi aus einer höheren Perspektive auf unser Leben.
    So werden wir (mit Hilfe von Jesus) frei von Sünde.
    Denn: Wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird es finden!

  2. Prince of Zion sagt:

    Hallo,

    laut Prediger 3,11 der Heiligen Schrift tragen wir Menschen allesamt eine Sehnsucht in uns.
    Diese Sehnsucht treibt uns zu Gott.
    Er kann dieses unser Verlangen stillen.

    Jedoch ist es so, dass viele Menschen diese Sehnsucht ihrer Seele durch das Rauchen von Cannabisprodukten wie Marihuana zu stillen.
    Die Droge oder das Rauschgift führt weg von Gott, denn Gott ist Geist.

    Da Gott Geist ist, kann nur der Teil des Menschen, der Geist, mit Gott Kontakt aufnehmen.
    Niemals unsere Seele oder das Gefühl (Gemüt).
    Und unser Geist wird durch Marihuana benebelt und kettet uns an Satan, der uns dann auch oft sexuell verführt evtl. nach dem Konsum des Cannabisproduktes.

    Jesus versteht uns, da er selbst Mensch war (für eine Zeitlang).
    Er möchte unser Vertrauen, dann können wir (durch Ihn) Gott nahen.
    Jesus ist Teil der Gottheit. Mann kann Ihn spüren, mit Ihm reden und Sein Geist schützt, beflügelt und korrespondiert mit uns (über Jesus).

    Ich hoffe, dass du / Sie diesen Weg – wie beschrieben – geht; trotz mancher Beschwernisse.

    Gruß, the prince

    • Joe sagt:

      Genauso sehe ich das auch. GOTT redet zu klaren Köpfen! Der Hohepriester im AT mußte absolut nüchtern sein, wenn er ins Heiligtum ging. Sich durch Rauschzustände GOTT nähern zu wollen ist der Irrweg heidnischer Religionen und der Schamanen. Dadurch kommst du höchstens in Kontakt mit der Geisterwelt. Kontakt zu GOTT bekommen wir n u r über JESUS CHRISTUS. Joh.14,6 sagt ER: “Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum VATER, als nur durch mich.”

Hinterlasse einen Kommentar.