Archiv für die Kategorie: ‘Dit un Dat’

Fanatismus

Gepostet von Joe Wittrock um 05:49

Eigentlich wollte ich niemals politisch werden und die Andachten sollten immer unpolitisch sein. Doch gestern reichte es mir. Da lassen sich doch ernstzunehmende Christen, gestandene Brüder und Schwestern, zu böswilligen Kommentaren und Beiträgen hinreißen. Es reicht doch eigentlich, wenn die Welt verrückt ist. Müssen wir das auch noch?
Da war ein kleines Video, in dem 2 ältere Mädchen, so etwa 6 – 7 Jahre alt, ein kleineres, etwa 3-jähriges Mädchen ärgern, es schubsen und die Süßigkeiten abnehmen. Soweit normal, aber die großen, bösen Mädchen waren schwarz, und das arme Opfer war weiß.

Weiterlesen »

Wilhelm Buntz über die lebensverändernde Kraft Gottes

Gepostet von Joe Wittrock um 20:42

Nachrichten-Fieber

Gepostet von Joe Wittrock um 19:45

Dieser Text wurde mir heute zugeschickt:

“Das ist der Anfang vom Ende“, war‘n meine ersten Gedanken

Ein tödliches Virus bringt den gesamten Erdball ins Wanken

Pandemisches Beben mit Millionen von Kranken

Epizentrum in China, doch es durchbricht alle Schranken

Weiterlesen »

Der Name

Gepostet von Joe Wittrock um 20:56
Arno Krumm , Straßenmusiker
Folkfish.de

König mit Knacks

Gepostet von Joe Wittrock um 16:52
Joe Gemeinde am Mühlenweg Leer-Loga am 29.12.2019

Deine Augen verraten es mir

Gepostet von Joe Wittrock um 11:08

Unterwegs auf der Titanic

Gepostet von Joe Wittrock um 06:05
Mit freundlicher Genehmigung Simple Truth (Indo-German-Band)
aus ihrem Album “End of the night”

Wo ist das Kreuz geblieben?

Gepostet von Joe Wittrock um 13:41

Unter diesem dem Motto kommt Arno Krumm, Liedermacher aus Peine in Niedersachsen, am Karfreitag, dem 19.04.2019 um 10:00 Uhr in die Gemeinde am Mühlenweg 2c in Leer-Loga

Krumm ist seit nunmehr 40 Jahren mit seiner Gitarre musikalisch unterwegs. Nachdem er als Jugendlicher Lieder mit politisch-kritischen Inhalten gesungen hatte,   wurde er Anfang der 70er Jahre Christ. Von da an bekamen seine Lieder eine andere Ausrichtung. Aus Sozialkritik ohne wirkliche Antwort auf existenzielle Fragen wurden jetzt Lieder mit Antwort. Er hat seine ihm eigene Art gefunden, christliche Inhalte schnörkellos in Liedtexte zu fassen. Fernab jeder religiösen Scheinheiligkeit wurden sie besonders bei „Außenseitern“ beliebt.

Krumm war einer der ersten, der um 1980 sein eigenes Label gründete. Heute trägt es den Namen „folkfish“ und erreicht viele Tausende über das Internet. Darum ist es ihm ein Anliegen, zeitgemäße, mitunter auch kritische Anmerkungen zu christlichen Themen zu machen. Er bezieht in seinen Liedern klar Stellung und fordert zu biblisch orientiertem Christsein auf. Durch seine musikalische Bandbreite (Folk, Rock, Gospel, Blueselemente etc.) vermittelt er auf unkonventionelle Weise seine Botschaft.

Karfreitag wird er ein dem Feiertag angemessenes Liedprogramm vortragen. Der Eintritt ist frei.

Das Holz

Kapitalisten und Kamele

Gepostet von Joe Wittrock um 08:17