Archiv für die Kategorie: ‘Drogenberatung’

Dein Highway to Hell

Gepostet von Joe Wittrock um 12:49

„Living easy, living free, …“ YEEEEES! Highway to Hell, von AC/DC. Ein zeitloser Partykracher. Auf der Tanzfläche wird getanzt und gerockt… Jetzt der Refrain, und alle grölen mit: „Hiiiiighway to hell. I´m on the hiiiiighway to hell.“ Das Schlimme ist: Sie haben Recht, obwohl kaum einer ernsthaft daran glaubt…

Flyer herunterladen

Mit freundlicher Genehmigung von:

Wie höre ich mit dem Kiffen auf?

Gepostet von Joe Wittrock um 11:10
drugcom.de

Das Internetangebot drugcom.de richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die erste Erfahrungen mit illegalen und legalen Drogen haben. Ziel ist, junge Menschen zu einem risikoarmen Umgang mit Drogen zu motivieren und sie bei der Reduzierung oder Beendigung des Konsums zu unterstützen.

Fame – Pascal Koukos

Gepostet von Joe Wittrock um 06:48

Wilhelm Buntz über die lebensverändernde Kraft Gottes

Gepostet von Joe Wittrock um 20:42

Das neuartige Coronavirus ändert vieles. Kein Handschlag mehr. Keine Umarmungen. Soziale Distanz ist angesagt. Und zu Hause bleiben. Kiffen mag in dieser Situation für manche Menschen besonders reizvoll sein. Doch die aktuellen Herausforderungen lassen sich auch als Chance nutzen, geliebte Gewohnheiten zu hinterfragen. [mehr dazu im aktuellen Topthema auf Drugcom.de]

30 Milliarden Euro für illegale Drogen

Gepostet von Joe Wittrock um 10:32

So viel geben Konsumierende in der Europäischen Union jährlich für Cannabis, Kokain und andere illegale Drogen aus. Der Drogenhandel gilt als eine Haupteinnahmequelle der organisierten Kriminalität. Mehr dazu unter: https://www.drugcom.de/topthema/30-milliarden-euro-fuer-illegale-drogen/

Deine Augen verraten es mir

Gepostet von Joe Wittrock um 11:08

E-Zigaretten besonders für junge Menschen riskant

Gepostet von Joe Wittrock um 08:29

E-Zigaretten gelten zuweilen als risikoärmere Alternative zur herkömmlichen Zigarette. Inzwischen mehren sich aber die Hinweise, dass auch das „Dampfen“ von E-Zigaretten gesundheitsschädlich ist – besonders für Jugendliche und junge Erwachsene.

Drugcom.de Top-Thema Dezember 2019:

https://www.drugcom.de/topthema/e-zigaretten-besonders-fuer-junge-menschen-riskant/

Suchen – versuchen – süchtig- “…und was dann?”

Gepostet von Joe Wittrock um 09:14

mit Joe Wittrock , FCG Zeven, Herrenbrümmer Str. 4, 17.08.2019

Echte Befreiung

Gepostet von Joe Wittrock um 12:18

Kann man einem Starken die Beute entreißen? Kann einem Mächtigen der Gefangene entkommen?

So spricht der HErr:… Ich selbst will mit deinem Gegner streiten,

ich selbst will deine Söhne befreien. Jesaja 49, 24f.


Der Satan versklavt die Menschen. Er läßt sie nicht aus diesem Gefängnis hinaus, bindet sie nur noch stärker in seinen Ketten. Furchtbar, wenn man ihm in die Hände fällt! Die Sucht regiert, ohne Rücksicht auf Kinder, Ehegatten, Geld, Beruf ….. Alles geht dabei kaputt, vor allem die Selbstachtung.
Und dann kommt da Jesus. ER allein ist wirklich stärker als der böseste Feind. ER allein kann retten und ein Leben neu machen. Wer sich an Jesus klammert, ist schon gerettet und geheilt, auch wenn es noch manche Rückschläge geben mag und noch kein endgültiger Sieg errungen ist.—- ER wird es aber schaffen!
Jesus wandelt oft die Sucht in Gewohnheit um, dann ist schon mal die Geißel der Sucht weg: Ich muß, muß, muß! – Nun muß man nicht mehr, – man will es, weil man es so gewohnt ist. Und dann, eines Tages, steht man auf und sagt: Nun ist genug. Ich will nicht mehr. Und dann ist man echt frei. Jesus löst von der Sucht, aber aufstehen müssen wir selber, aus dem Gefängnis müssen wir selber laufen, ER trägt uns nicht hinaus.
Ein Bild: In einer Zelle im Gefängnis sitzt ein Mann in Ketten. Klar, er ist gebunden. In der nächsten Zelle sitzt ein Mann auf dem Stuhl. Bei Ihm sind die Ketten abgefallen, aber er hat es noch nicht bemerkt. Seine Beine sind ohne Muskulatur vom langen Sitzen mit den Ketten. Er muß erst wieder laufen lernen. – In der dritten Zelle sitzt kein Mann mehr, nur die Ketten liegen am Boden. Der hat es begriffen und ist davon. – Wo sitzt du?
Komm zu Jesus, schütte Ihm dein Herz aus. Traue Ihm zu, auch Dich zu befreien. ER hat die Macht.

Danke, Jesus! Du hast auch mich aus den Ketten Satans gelöst, mich freigekauft und heil gemacht! Du bist der Sieger, nicht die Sucht oder der Tod! Du hast alles überwunden! Auch heute noch setzt Du jeden Menschen frei, der Dich anfleht. Du bist gut, Du willst das Werk des Teufels zerstören, – und Du hast die Macht dazu. Halleluja!!

mit freundlicher Genehmigung Frank Lauermann.

Frank Lauermann lebt in Litauen. Jeden Morgen schreibt er die “Andachten für jeden Tag”. Sie werden dann in verschiedene Sprachen übersetzt. Gott spricht durch diese kleinen Andachten zu den Herzen vieler Menschen

Mehr unter: www.de.devotions.eu.