Sinéad O´Connor – NOTHING COMPARES TO YOU

Gepostet von Joe Wittrock um 10:24

Ein Vorab-Auszug aus dem Roman „DER RETTER“ von Hans-Jürgen Trabert   

www.Hans-Juergen-Trabert.de 

Ich bin ungewollt schwanger. Es war eine heftige Technoparty. Ecstasy durch Tag und Traum. Start früher Nachmittag. Zig DJs legten auf. Nach dreizehn Stunden habe ich keine Lust mehr auf Dröhnung. Mein one night stand auf was anderes. Nicht mal eine Adresse habe ich von ihm. Ungläubig halte ich mir meinen Mutterpass vor meine Augen. Und entscheide mich. Der Friseur hält mich für verpeilt. Deine Rastalocken abschneiden? Bis auf die Kopfhaut! Schwanger mit Glatze. Das ist doch was.

Weiterlesen »

Ist GOTT gerecht?

Gepostet von Joe Wittrock um 10:38

Wenn Gott gerecht, liebevoll und allmächtig ist, warum lässt er Krankheit, Katastrophen und Leid zu? – Das haben sich Menschen wohl schon immer gefragt.

Auch mein Freund und Bruder Uwe, seit vielen Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung nicht mehr in der Lage seine Arme und Beine zu gebrauchen und vollständig auf die Hilfe anderer angewiesen, hat sich mit dieser Frage beschäftigt. Hier seine überraschende Antwort:

 

 

Zunächst möchte ich mich vorstellen, nicht um mich über meine Situation zu beklagen, sondern um darzustellen, dass ich als Betroffener spreche. Ich habe Muskeldystrophie, das ist eine Krankheit, bei der die Muskeln langsam aber stetig abgebaut werden. Es ist bei mir so weit fortgeschritten, dass ich tägliche Verrichtungen (waschen, anziehen …) nicht mehr selbst ausführen kann.

Weiterlesen »

It’s only today that counts

Gepostet von Joe Wittrock um 18:32

There is no use dreaming of a perfect future
Or regretting a troubled past
It’s only today that counts
Live it like it might be your last
It’s only today that counts
Live it like it might be your last
It never helps to worry, it never hurts to pray
Tomorrow will come soon enough;
Just pray about today
And relax, trust your life to God
The future is in his hand
Only faith will help you face each day’s demands

In diesem Sinne allen Besuchern meiner Seiten ein gutes und gesegnetes 2022!    Joe

Lyrics Larry Normann 1986 – Bild mit freundlicher Genehmigung von Johannes Spoerl  www.jocky.de

At the feet of JESUS

Gepostet von Joe Wittrock um 08:16

Frohe Weihnachten ! καλά Χριστούγεννα! buon Natale! joyeux Noël! С Рождеством! Merry Christmas! mutlu Noeller! חג מולד שמח Giáng sinh vui vẻ! vrolijk kerstfeest! Feliz Navidad! Весела Коледа! god Jul! 圣诞节快乐 veselé Vánoce! noflike krystdagen! hyvää joulua! Crăciun fericit! Gëzuar Krishtlindjet! Շնորհավոր Սուրբ Ծնունդ! Kirîstmas piroz be! メリークリスマス sretan Božić! สุขสันต์วันคริสต์มาส linksmų Kalėdų! Wesołych Świąt feliz Natal! …

Hauptsache gesund?

Gepostet von Joe Wittrock um 12:31

Joe, Sonntag 05. 12.2021 Gemeinde am Mühlenweg Leer-Loga, Predigtext: Lukas 17, 11 – 19

O oder Ω ?

Gepostet von Joe Wittrock um 08:50

„Όμικρον“ [Omikron] : „Kleines O“

Der 15. Buchstabe des griechischen Alphabets. Neuerdings in aller Munde als Virusvariante aus Südafrika. Mit dem Flugzeug nach Europa gekommen. Laut der südafrikanischen Ärztepräsidentin dort mit nur sehr milden Symptomen. Nach Meinung der G7-Gesundheitsminister eine Bedrohung, die dringende Maßnahmen erfordert. Wieder mal wird der Mensch in Angst versetzt.

„Ωμέγα“ [Omega] : „Großes O“

Der letzte Buchstabe des Griechischen Alphabets. In Vergessenheit geraten. GOTT, der HERR aus dem Himmel. Wenn Er, das A und Ω, der Ursprung und das Ziel, kommen wird, wird Sein Anblick die Menschheit in schmerzliche Trauer versetzen. Das drohende Gericht GOTTES erfordert dringende Maßnahmen: eine Rückkehr zu unserem Ursprung. JESUS macht es möglich. Wer an Ihn glaubt, wird von jeder hochansteckenden Sündenvariante geheilt. Wer Ihm vertraut, kommt ans Ziel.

„Ewigkeit, in die Zeit leuchte hell hinein, dass uns werde klein das Kleine, und das Große groß erscheine, sel´ge Ewigkeit“

(Marie Schmalenbach)

Marcel

Ist die Covid-19-Impfung das Malzeichen des Tieres?

Gepostet von Joe Wittrock um 14:55

Das ist das Malzeichen des Tieres. Sie wollen uns Mikrochips implantieren und alles Mögliche machen, um uns den Einzug in den Himmel zu verwehren“, erklärte der Millionen-schwere US-amerikanische Rapper Kanye West nach überstandener Corona- Infektion im Sommer 2020 in einem Interview mit dem englischsprachigen Wirtschaftsmagazin „Forbes“ und gab im Folgenden zahlreiche weitere Verschwörungstheorien zum Besten. Mit dieser Meinung steht er nicht alleine da, denn in der Tat ist es so, dass seit Beginn der Pandemie vieles – leider auch aus christlichen Kreisen – zu Themen wie Impfung und Drangsal verbreitet wird, was nicht durch Aussagen der Bibel gedeckt ist. Außerdem lässt sich eine erschreckende Verbrüderung von Esoterikern und „Christen“ wahrnehmen. Bei meiner Suche nach biblisch fundiertem Lehrmaterial, das diesen Trends entgegensteuern und Angst nehmen kann, bin ich auf folgende Video-Beiträge gestoßen:

 

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Stefan Drüeke und Michael Hardt,
Bibleteaching.de

Led Zeppelin – STAIRWAY TO HEAVEN

Gepostet von Joe Wittrock um 10:35

Ein Vorab-Auszug aus dem Roman „DER RETTER“ von Hans-Jürgen Trabert   

www.Hans-Juergen-Trabert.de 

 

Nach meinem ersten Selbstmordversuch strande ich in Leer. Stadt und User gefallen mir. Ich bleibe. NL um die Ecke. Dahin fahren wir öfters. Eigenbedarf und mehr decken. Unsere angesagte WG ist gut im Geschäft. Mal ziehen Leute aus, mal ziehen Leute ein. Wir sind immer so vier bis acht Festmieter beiderlei Geschlechts. Langweilig ist es nie. Joints dampfen. Vorzugsweise Gras.

Weiterlesen »

Rolling Stones – „TATTOO YOU“

Gepostet von Joe Wittrock um 07:33

Ein Vorab-Auszug aus dem Roman „DER RETTER“ von Hans-Jürgen Trabert   

www.Hans-Juergen-Trabert.de 

 

Mein erstes Tattoo setze ich mir im Jugendarrest. Eine Jugendsünde. Mit der Entlassung hasste ich diese drei Punkte auf meiner Haut. Im Knast halfen sie mir. Ich gehörte erkenntlich zur Gang. Jahre her. Heute fahre ich wieder ein. Für richtig lange. Unfassbare Zeit liegt vor mir. Alle Sozialprognosen habe ich in den Sand gesetzt. Mein Spiel ging nicht auf. Psychoidioten, Bewährungshelfer, Richterinnen im Handumdrehen verarscht. Dann habe ich mich spezialisiert auf Tabletten aus dem Osten. Irgendeine wohlige Mischung von irgendwas.

Weiterlesen »

Erlebt!

Gepostet von Joe Wittrock um 07:42

Auf der Straße vor meinem Haus waren einige Arbeiter damit beschäftigt, das Pflaster aufzureißen, um die Hausanschlüsse für Glasfaser-Leitungen bereitzustellen. Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass alle bis auf einen Griechen waren. Darüber habe ich mich gefreut, da von meiner Kalender-Verteil-Aktion Anfang des Jahres noch drei griechische Postkartenkalender der Südosteuropa-Mission übrig geblieben waren. [Solch schöne Kalender kann man auch im September noch weitergeben!]

Die Reaktion dieser Männer, als ich ihnen die Kalender schenkte, hat mich dann aber schier schier umgehauen: Als sie merkten, dass es um JESUS ging, haben sie auf offener Straße spontan, laut und fröhlich einen mehrstimmigen christlichen Choral angestimmt und dann wurde ich von allen kräftig umarmt und gedrückt. Ich habe ihnen dann noch auf einem Tablett eine große Flasche Mineralwasser und Gläser serviert, da es an diesem Tag sehr heiß war. Und ich musste an Psalm 89, Vers 16 denken: „Glücklich ist das Volk, das den Jubelruf kennt! HERR, im Licht deines Angesichts wandeln sie.“ Ich bin oft mit meinem Schriften-Bollerwagen im Straßeneinsatz, aber so eine Reaktion habe ich bei den eher zurückhaltenden, oft sturen Emsländern und Ostfriesen noch nie erlebt.