Schritte zum Frieden mit GOTT

Gepostet von Joe Wittrock um 07:46

Frieden mit GOTT ist das einzige, was unserem Leben bleibenden Sinn gibt. Die folgenden Schritte können dir  helfen, diesen Frieden zu erfahren.

Schritt 1 – GOTTES Absicht: Frieden und Leben

“Wir haben Frieden mit GOTT durch unseren HERRN JESUS CHRISTUS.” (Römer 5,1).

“Denn so hat GOTT die Welt geliebt, dass Er Seinen eingeborenen SOHN hergab, damit jeder, der an Ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.” (Johannes 3,16).

“Ich aber bin gekommen, dass sie Leben haben – und dies im Überfluss.” (Johannes 10,10).

 

Warum haben die meisten Leute nicht diesen Frieden und dieses erfüllte Leben, das GOTT für uns bereithält?

 

 Schritt 2 – Das Problem des Menschen: Die Trennung von GOTT

 GOTT hat uns dazu geschaffen, dass wir in Gemeinschaft mit Ihm ein erfülltes Leben erfahren. Er schuf uns allerdings nicht als willenlose Marionetten, die Ihn unwillkürlich lieben und Ihm gehorchen. GOTT hat uns einen Willen gegeben und die Freiheit, Entscheidungen zu treffen. 

Wir haben uns dafür entschieden, nicht auf GOTT zu hören, sondern unseren eigenen Weg zu gehen. Auch heute noch treffen wir diese Entscheidung. Das führt zur Trennung von GOTT. ​

Die Bibel sagt: 

Darin sind die Menschen gleich: “Alle haben gesündigt und erlangen nicht die Herrlichkeit GOTTES” (Römer 3:23).  

 “Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe GOTTES aber ewiges Leben in CHRISTUS JESUS, unserem HERRN.” (Römer 6:23).

Unsere Versuche, Gott zu erreichen

​Die Menschen haben auf verschiedenste Weisen versucht, diese Trennung zwischen ihnen und GOTT zu überwinden… aber ohne Erfolg.

Die Bibel sagt: 

“Da ist ein Weg, der einem Menschen geradlinig erscheint, aber letztlich führt er zum Tod.” (Sprüche 14:12)

 “Eure Vergehen haben euch von eurem GOTT getrennt und eure Sünden haben sein Angesicht vor euch verhüllt, so dass er nicht hört.” (Jesaja 59:2)

 

Keine Brücke führt zu GOTT… außer einer. Es gibt nur eine Lösung:

Schritt 3 – Gottes Brücke: Das Kreuz

Jesus Christus starb am Kreuz und auferstand aus dem Grab. Er bezahlte die Strafe für unsere Sünde und schlug eine Brücke zwischen Gott und dem Menschen. 

Die Bibel sagt:

“Denn nur einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus” (1. Timotheus 2:5). 

Denn Christus hat ein für allemal für unsere Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, damit er uns zu Gott führe.” (1. Petrus 3,18)

 “Gott aber hat uns seine große Liebe gerade dadurch bewiesen, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren” (Römer 5,8).

Gott hat diesen einzigen Weg ermöglicht. Nun muss jeder Mensch eine Entscheidung treffen.

 

Schritt 4 – Unsere Antwort: CHRISTUS annehmen

Wir müssen uns JESUS CHRISTUS als HERRN und ERLÖSER anvertrauen und Ihn bitten, HERR unseres Lebens zu sein.

​Die Bibel sagt:

“Siehe, noch stehe Ich vor deiner Tür und klopfe an. Wer jetzt auf Meine Stimme hört und Mir die Tür öffnet, bei dem werde Ich einkehren.” (Offenbarung 3,20)

“Allen, die Ihn aufnahmen und an Ihn glaubten, gab er das Recht, Kinder GOTTES zu werden.” (Johannes 1,12)

​”Wenn du mit deinem Mund bekennst, dass JESUS der HERR ist und in deinem Herzen glaubst, dass GOTT Ihn von den Toten auferweckt hat, dann wirst du errettet werden.” (Römer 10,9)

Wo stehst Du?

Gibt es irgendeinen Grund, der dich daran hindern könnte, JESUS jetzt als ERLÖSER und HERRN Deines Lebens anzunehmen?

Hinterlasse einen Kommentar.